Menü
Freunde der Mundart pflegen Kulturgut
Klein Mittel Groß

Plattdeutscher Abend in Nesselröden Freunde der Mundart pflegen Kulturgut

Rund 350 Freunde der Mundart sind am Donnerstag in das Festzelt auf dem Nesselröder Schützenplatz gekommen. Sketche, Gesang, Reden und einiges mehr gehörten zum Programm des Plattdeutschen Abends, mit dem die 425-Jahrfeier der örtlichen Schützenbruderschaft fortgesetzt wurde.

Quelle: Arne Bänsch

Nesselröden. Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Lothar Schenke sowie Schirmherrn und Ortsbürgermeister Bernd Frölich (CDU) begann Werner Grobecker durch das Programm zu führen. Der Präsident der Plattdütschen Frünne appellierte an die Zuhörer, das eichsfeldische Platt zu sprechen, damit dieses Kulturgut nicht untergehe.

Viele Beiträge befassten sich mit "Netelreden". Die Landwirtschaft und das Waschen in früheren Zeiten waren ebenso Themen wie die "Hogelkrüzprozession", Geschichten aus dem Altenheim und noch einiges mehr.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Rheinischer Abend in Nesselröden
Nächster Artikel: Eigentümer von Diebesgut gesucht

Kommentare im Forum