Menü
Country, Folk, Jazz und Volksmusik
Klein Mittel Groß

Programm des Duderstädter Kultursommers Country, Folk, Jazz und Volksmusik

Das Programm für den 23. Duderstädter Kultursommer haben Verantwortliche und Sponsoren im Rathaus vorgestellt. Spiel und Spaß für die ganze Familie lösen sich ab mit großen Sonderveranstaltungen auf der Bühne des Stadtparks. Auch das Ambiente des Rathaushofs wird wieder genutzt.

Quelle: Markus Hartwig

Duderstadt. „Wir haben sowohl auf Altbewährtes als auch auf neue Akzente gesetzt“, beschrieb Gerald Werner, Prokurist der LNS-GmbH als Veranstalter des Kultursommers, die Schwerpunkte des Programms. Vor allem solle der Kultursommer eine Bühne für regionale Bands und Künstler bieten, aber auch international bekannte Highlights seien gebucht worden, so Werner. In den vergangenen Jahren hätten sich die Coverbands nach großen Vorbildern wie Dire Straits, Queen und Beatles bewährt, in diesem Jahr präsentiert „Phil“ die Songs von Phil Collins und Genesis. Aber auch Volksmusik, Country und Jazz seien im Programm. Werner betonte, dass der Kultursommer von vielen Ehrenamtlichen mitgetragen würde, die all die Veranstaltungen betreuten.

Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) gab einen Rückblick auf die Anfänge des Kultursommers, der seinen Auftakt 1994 im Rahmen der Landesausstellung Natur im Städtebau fand. Er befürworte weitere Bewerbungen der Stadt Duderstadt für Großveranstaltungen wie die Landesgartenschau oder nochmals den Tag der Niedersachsen – besonders im Hinblick auf die 1100-Jahr-Feier der Stadt im Jahr 2029. „Das ist zwar noch etwas hin, aber Bäume, die sich bis dahin entfaltet haben sollen, müssten bald gepflanzt werden“, sagte Nolte und betonte den großen ökonomischen und ökologischen Vorteil, den Duderstadt bereits aus vorangegangenen Events gezogen habe.

Die drei Hauptsponsoren des Kultursommers wollen auch für die nächsten Jahre grünes Licht geben, bestätigten Uwe Hack, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duderstadt, Jan Mohr von der Harz Energie und Benedikt Windolph als Vertreter der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EEW). „Der Kultursommer ist Werbung für Duderstadt, die Menschen kommen danach wieder. Das ist auch ökonomisch nachhaltig“, sprach sich Hacke für ein weiteres Sponsoring aus, um die Eintrittspreise für alle Gäste niedrig zu halten. Das Catering im Stadtpark werde auch in diesem Jahr von der Firma Oppermann angeboten, sagte Werner: „Ein mobiles Catering ist notwendig, seit es im Kiosk einen Brandschaden gab. Die Firma Oppermann bietet zudem eine optische Aufwertung der Veranstaltungen."

Informationen zum Programm

Neben Familiensonntagen und einem Kulturprogramm der regionalen Musiker, Tänzer und Entertainer stehen auch wieder einige Sonderveranstaltungen auf dem Programm. Als Pre-Opening wird die Musical Night am Sonnabend, 10. Juni, um 20 Uhr auf der LNS-Bühne präsentiert. Das Eröffnungsfest für die ganze Familie folgt am Sonntag, 11. Juni, um 14 Uhr. Die Irish-Pub-Night mit irischem Folk wird am Freitag, 30. Juni, um 18 Uhr im Rathaushof geboten. Die Band Country Corner ist ebenfalls im Rathaushof zu hören, und zwar am Sonnabend, 22. Juli, um 20 Uhr. Die Hits von Sting und The Police werden lebendig mit Sumner´s Tales am Sonnabend, 12. August, um 20 Uhr im Rathaushof. Und am Sonnabend, 2. September, heißt es um 20 Uhr „Live and Loose...But seriously“ mit der Genesis-Cover-Band „Phil“ im Stadtpark. Karten im Vorverkauf gibt es in der Gästeinformation im Rathaus.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Diebe plündern Baustelle
Nächster Artikel: Zentrallager soll Treffpunkt werden

Kommentare im Forum