Menü
Krankenhaus für Kuscheltiere
Klein Mittel Groß

Universitätsklinik Göttingen Krankenhaus für Kuscheltiere

Für plüschige Patienten öffnet das Göttinger „Teddybär-Krankenhaus“ seine Türen am Mittwoch, 26. April, und am Donnerstag, 27. April: Medizin- und Zahnmedizinstudenten werden kranke Kuscheltiere und Puppen in der Universitätsklinik Göttingen behandeln.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Das „Teddybär-Krankenhaus“ ist ein Projekt der Medizinstudenten der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), die Kindern den Umgang mit Krankheit und Ärzten spielerisch näherbringen wollen. An beiden Tagen beginnt die Veranstaltung um 8 Uhr in der Osthalle des Universitätsklinikums, Robert-Koch-Straße 40, in Göttingen. aa

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Stadt Göttingen sucht Wahlhelfer
Nächster Artikel: Wie eine Bar im alten Chicago

Kommentare im Forum