Menü
Real unterstützt mit Tombola-Erlös Familien
Klein Mittel Groß

2000 Euro für Elternhilfe Real unterstützt mit Tombola-Erlös Familien

 Der Real-Markt am Lutteranger veranstaltet an jedem verkaufsoffenen Sonntag seine beliebte Tombola. Deren Erlös geht traditionell an einen gemeinnützigen Zweck.

Quelle: Hartwig

Göttingen. Wie im Vorjahr sind es zwei Begünstigte, die sich der Betreuung von Eltern schwer erkrankter Kinder und der logistischen und bürokratischen Nachsorge verschrieben haben. Die „Elternhilfe für das krebskranke Kind“ sowie „Fazit“ teilen sich die Spende von 4000 Euro. Peter Kloss, Geschäftsführer im Real-Markt, und sein Stellvertreter Marcus Völkening, haben am Freitag symbolische Schecks überreicht.

Während die Elternhilfe psychosoziale Begleitung sowie Übernachtungsmöglichkeiten für Eltern bietet, deren Kinder in der angrenzenden Uni-klinik stationär behandelt werden, hat sich Fazit die sozialmedizinische Nachsorge auf die Fahne geschrieben. „Wir verstehen uns als Team, das tätig wird, wenn der stationäre Aufenthalt der Kinder beendet ist“, erläuterte Einrichtungsleiterin Nicole Zimmer. In dieser Situation möchte Fazit bei der Koordinierung ambulanter Therapien, aber auch ganz einfach bei der Bewältigung des Alltags zur Seite stehen.

Von Markus Hartwig

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Wieder „Pulse of Europe“ am Sonntag
Nächster Artikel: Winzer pflanzen erste Reben

Kommentare im Forum