Menü
Lokschuppen wird versteigert
Klein Mittel Groß

Northeim Lokschuppen wird versteigert

Die Bahn AG lässt am 31. März ihr ehemaliges Bahnbetriebswerk nördlich des Northeimer Bahnhofsgeländes versteigern. Das Mindestgebot für das 1,7 Hektar große Areal liegt bei 49 000 Euro zuzüglich der Gebühr für die Auktion.

Der Lokschuppen in Northeim soll versteigert werden.

Quelle: Jacksch

Northeim. Beauftragt mit dem Deal ist das Berliner Auktionshaus Karhausen, das für die Versteigerung außergewöhnlicher Immobilien bundesweit bekannt ist.  Der Lokschuppen wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1948 nur teilweise wieder aufgebaut. Der Kulturauschuss der südniedersächsischen Stadt Northeim hatte bereits 2010 angeregt, den Lokschuppen als Industriedenkmal deklarieren zu lassen. nd

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Grascha bleibt FDP-Chef
Nächster Artikel: Der positive Trend hält an

Kommentare im Forum