Menü
Patient greift Sanitäter und Polizisten an
Klein Mittel Groß

Einbecker randaliert im Rettungswagen Patient greift Sanitäter und Polizisten an

Weil ein Patient nach den Sanitätern schlug und trat, hat die Besatzung eines Rettungswagens am Sonnabendmorgen die Hilfe der Polizei in Einbeck in Anspruch genommen.

Einbeck. Die Retter informierten gegen 7 Uhr die Polizei darüber, dass eine Person sich nicht behandeln lasse und um sich schlage. "Erst mit Hilfe der Polizei konnte die Person beruhigt und in den Rettungswagen gebracht werden", heißt es im Einsatzbericht vom Sonntag. Doch auch dort habe der 23-Jährige keine Ruhe gegeben, einen Polizeibeamten angegriffen und ihn mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen.

"Nur mit großer Anstrengung konnte er im Rettungswagen fixiert werden", so die Polizei. Da er auch im Krankenhaus weiter randaliert, nach den Sanitätern und Polizeibeamten getreten habe, sie schlug und bespuckte, sei die Streifebesatzung bis etwa 9 Uhr im Krankenhaus gebunden gewesen. Gegen den Einbecker wurde ein Strafverfahren eingeleitet, ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Schmuck, Bargeld und Elekroartikel erbeutet
Nächster Artikel: Feuerwehr rückt nach Elvese aus

Kommentare im Forum