Menü
Verkehrsführung an Knotenpunkt soll sich ändern
Klein Mittel Groß

Bushaltestelle in Ebergötzen Verkehrsführung an Knotenpunkt soll sich ändern

Einen Gefahrenpunkt entschärfen will die Gemeinde Ebergötzen: Die Verkehrsführung an der von vielen Fahrschülern und Pendlern zum Umsteigen genutzten Bushaltestelle im Bereich des Friedhofs soll geändert werden.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Ebergötzen. Da immer wieder die Kurve im Außenbereich der Ortslage geschnitten werde, sollen Autofahrer künftig die Mittelinsel mit Brunnenattrappe umfahren, sagt Bürgermeister Detflef Jurgeleit (SPD). Auch die Verlegung der Bushaltestelle sei angedacht. Im April würden Gespräche mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) geführt. Eine Ausweitung der Tempo-30-Zone in der Ortsdurchfahrt auf die gerade und einsehbare Strecke am Friedhof sei nicht angestrebt.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Bagger können kommen
Nächster Artikel: Frist für Inklusion soll verlängert werden

Kommentare im Forum