Menü
Jan Wernke gewinnt einmalige Prüfung
Klein Mittel Groß

Burgturnier Jan Wernke gewinnt einmalige Prüfung

Jan Wernke hat in 43.66 Sekunden und voller Punktzahl das S-Springen der Gemeinde Nörten-Hardenberg gewonnen. Mit seiner elfjährige Stute Queen Rubin war der Deutsche in der einzigen Punktespringprüfung mit Joker nicht zu schlagen.

Sieger Jan Wernke mit Queen Rubin

Quelle: Soeren Kracht

Nörten. Aus den Händen von Ortsbürgermeisterin Susanne Glombitza und Carl Graf von Hardenberg erhielt Wernke am Sonnabend um 11.35 Uhr die Siegerschleife. Die Zuschauer sahen eine packende Prüfung. Letztlich entschieden wenige Zehntelsekunden über die Podestplätze. Mit 44,21 Sekunden bei voller Punktzahl musste sich Maximilian Schmid mit Calle Cool nur um einen Wimpernschlag geschlagen geben. Dritter wurde Werner Muff. Auch der Schweizer ritt mit Escoffier fehlerfrei und passierte nach 44,70 Sekunden die Lichtschranke. 26 der 72 Paare blieben ohne Abwurf und sicherten sich so die Höchstpunktzahl von 65 Zählern.

Punktespringprüfung

Die Wertung erfolgt ähnlich der Regeln einer Fehler/Zeit-Springprüfung. Die Sprünge besitzen jeweils einen höheren Schwierigkeitsgrad. Für das Überwinden des ersten Sprungs gibt es einen Punkt, für den zweiten Sprung zwei Punkte, für den dritten Sprung drei Punkte usw. Bei einem Fehler werden für den jeweiligen Sprung keine Punkte vergeben. Als Alternative zum letzten Hindernis kann es einen Joker geben, der doppelte Punktzahl bringt. Wird allerdings am Joker ein Fehler gemacht, werden diese Punkte vom bisherigen Ergebnis abgezogen. Die Platzierung erfolgt nach Punkten. Bei Punktegleichheit ist die gebrauchte Zeit ausschlaggebend. Fehlerpunkte werden von den Punkten abgezogen.

Sieger Jan Wernke mit Queen Rubin

Zur Bildergalerie
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Neun Sieger im Regen
Nächster Artikel: René Tebbel triumphiert für die Ukraine

Kommentare im Forum